Sonntag, 18. Januar 2009

Für Euch...

Vorab: Es tut mir so leid, dass meine Einträge immer unregelmäßiger werden, jedoch ist nun Endspurt und wirklich viel los. Aber wir geben unser Bestes - für Euch, das Publikum und um EUCH glücklich zu machen... :)
Ich kann nur sagen WOW - diese Cast ist ein Geschenk Gottes (also muss er uns ja fast zuhören ;)) und das allein macht diese Produktion zu etwas außerordentlich Besonderem.
Jeder gibt sein Bestes und tut was er kann, um seinen Teil für dieses Musical beitragen zu können. So ist zum Beispiel Stefan Reil im Laufe der Zeit Dance Captain geworden und er leistet unglaublich viel. Und wie engagiert und vor allem talentiert das gesammte Ensemble ist, kann ich nicht oft genug sagen :) ...ich hoffe, das wird man alles spüren können, wenn man die Show sieht.
Im Laufe der Woche sind auch Orchester und die Cast zusammengeführt worden - ein wirklich aufregender Moment. Es blühte einem beim Zuhören das Herz auf und die Darsteller hatten ehrliche Freude beim Singen :) Der Komponist und Autor, als auch die wirklich hervorragende musikalische Leitung von Bernd Steixner arbeiten ebenso unentwegt gemeinsam daran, wo man was noch besser machen könnte.
...für Euch! :)

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Vielen lieben Dank für die immer tollen Ausführungen. Ich freue mich jede Woche erneut darauf, hier nach lesen zu können, wie MA sich entwickelt, so als dürfte man selbst dabei sein...
...Viiiiiielen lieben Dank für die tollen Berichte !!!

Anonym hat gesagt…

Mhm, ich finde es zwar klasse, dass sich jemand die Mühe macht, einen Blog zu schreiben, aber sorry, inzwischen sagt der MA Blog bis auf ein paar Banalitäten nichts mehr neues.
Und der ständige Lobgesang auf die tolle Cast nervt nur noch, warum muss das in jedem Eintrag wieder und wieder hervorgehoben werden. Schade um die vergeudete Chance, die dieser Blog gehabt hätte, einen wirklich interessanten Eindruck von den Proben zu liefern.

Peter Zentner hat gesagt…

Außer "Servus!" hab' ich heute nix zu sagen; dies ist nur eine erste Katzenpfote auf dem heißen Blechdach (das ich ohne Constantin Stahlberg erst viel später betreten hätte).
Aber so viel geht: Wieder einmal ziehe ich den Hut vor Michael Kunze, auch nach seiner souveränen und entspannten Präsenz in der jüngsten NDR-Talkshow, und wünsche ihm und Marie Antoinette einen weiteren weltweiten Erfolg.